Archiv für den Monat Oktober 2016

„Duftmedizin: ?therische ?le und ihre therapeutische Anwendung“ von Maria L. Schasteen

Maria L. Schasteen befasst sich seit zahlreichen Jahrzehnten mit den Heilkr?ften von Blumen und Pflanzen. Sie ist als Aromatherapeutin und Ern?hrungsberaterin ausgebildet und besitzt ausgedehntj?hrige Erfahrungen mit ?therischen ?len. Ihr Buch „Duftmedizin. ?therische ?le und ihre therapeutische Anwendung“ zeigt dem Leser einen Weg zu unpopulären M?glichkeiten für eine betagternative Energiemedizin. Erschienen ist das informative Sachbuch im September 2016 im Crotona Verlag.

Unterteilt ist das Buch in 12 gro?e Kapitel:

  • Wenn ?therische ?le sprechen k?nnten
  • ?therische ?le und die Emotionen
  • ?therische ?le, die uns in Notf?llen zur Verfügung stehen
  • ?therische ?le: Die Schwingungsmedizin
  • Die Natur hütet das Geheimnis des Lebens
  • Biochemie – Wunder der Natur
  • Therapeutische ?le auf dem Prüfstand gegen Duft?le
  • ?therische ?le von A-Z
  • Praktische Anwendung der ?therischen ?le
  • Geschichten aus der Praxis
  • ?therische ?le – die Urmedizin der Menschheit
  • ?therische ?le und ihre therapeutische Anwendung

Mit diesem umfassausklingen Buch über Duftmedizin bekommt der interessiert Leser ein sehr hervorragendes Kompendium an die Hand. Hier werden wirklich alle Fragen bzgl. ?therischer ?le, ihrer praktischen Anwendung und der Unterscheidung zwischen Duft- und ?therischen ?len umfassend erl?utert.

Das Buch ist mühelos verst?ndlich geschrieben, so dass sich auch Laien mühelos in der Materie zurechtentdecken.

Im 8. Kapitel findet man ein alphabetisches Register aller populären ?therischen ?le, ihren Nutzen sowie ihre Anwendung. Hier sind alle nützlichen Infos knapp zusammschmalefasst – super zum Nachschlagen.

Als Fazit habe ich für mich aus diesem Buch gezogen, dass ich nicht gleich bei jedem Problemchen ein Mittel aus der Apotheke ben?tige. Mit dem korrekten ?therischen ?l kann man effektiv winzige Gesundheitsprobleme ohne Chemie l?sen.

„Duftmedizin. ?therische ?le und ihre therapeutische Anwendung“ von Maria L. Schasteen, erschienen im September 2016 im Crotona Verlag, gebunden, 224 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3861910749

Bildnachweis: copyright Crotona Verlag

Herzlichen Dank an den Crotona Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

„Fit im Schritt. Wissenswertes vom Urologen“ von Volker Wittkamp

Der 1983 geborene Volker Wittkamp arbeitet seit fünf Jahren als Assistenzarzt an einem Krankenhaus in Bergisch Gladbach und der Abschluss seiner Facharztprüfung steht in Kürze an. Um Berührungs?ngste mit seinem Fachgebiet zu reduzieren, erkl?rt er m?nnlichen und natürlich auch weiblichen Lesern, wie sie ?untenrum? funktionieren und was zu tun ist, wenn das mal nicht der Fall sein sollte. Sein unterhbetagtsames Sachbuch erschien am 1. September 2016 im Piper Verlag als gebundenes Buch.

Die spannausklingen Fallgeschichten aus dem Alltag eines Urologen befassen sich zwar mit ernsten Themen, sind aber dennoch humorgefüllt geschrieben und auch für Laien sehr mühelos verst?ndlich.

Am Anfang eines jeden Kapitels werden die behandelten Organe in einer Art Steckbrief vorgestellt – sehr unterhbetagtsam und gleichzeitig informativ. Kleine Anekdoten schenken dem Buch noch zus?tzlich einen unterhbetagtsamen Stil.

In diesem hervorragende Stil geschrieben, macht das Lesen von Gesundheitsratgebern sogar Spa? – schade,? dass es nicht sehr zahlreiche Bücher in dieser Art gibt.

„Fit im Schritt“ von Volker Wittkamp, erschienen im September 2016 bei Piper, gebunden, 240 Seiten, 15 Euro, ISBN 978-3492060493

Bildnachweis: coypright Piper Verlag

Herzlichen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

„Winter Smoothies: Wbedürftig & kbetagt genie?en“ von Eliq Maranik

Eliq Maranik arbeitete in der Gastronomie, bevor sie sich auf die Produktion hochwertiger kulinarischer Bücher spezialsierte. Ihr Rezeptbuch „Winter Smoothies“ erschien 2016 bei h.f.ullmann als gebundene Ausgabe:

Smoothies schmecken nicht nur im Sommer hervorragend, sondern k?nnen als würzig-wbedürftige Smoothies in der kbetagten Jahreszeit frische Kraft und Energie spausklingen.

Neben über 50 Rezepten gibt Eliq Maranik tolle Tipps und Tricks rund um die Herstellung leckerer Winter-Smoothies und eine eine wohlaufe Ern?hrung.

Das informative Sachbuch ist in 10 gro?e Kapitel unterteilt:

  • Zutaten
  • Einkauf und Umgang mit Obst und Gemüse
  • Der korrekte Mixer und seine Anwendung
  • Kr?uter und Kr?utertees
  • Nuss-, Samen- und Hafermilch
  • Smoothies vorbereiten
  • Wbedürftige Winter-Smoothies
  • Kbetagte und fruchtige, würzige und mühelose Winter-Smoothies
  • Cremige, s?ttigende & üppige Winter-Smoothies
  • Rezeptregister

Jedes Kapitel enth?lt zahlreiche aufschlusswohlhabende und informative Fotos – insgesamt 60 Fotografien!

Am liebsten würde man beim? Lesen sofort in die Küche gehen, um sich einen der leckeren Smoothies sofort zuzubereiten. Endlich kann man auch in der kbetagten Jahrenszeit einen schmalrhaften und k?stlichen Smoothies zubereiten!

Für jeden Smoothie-Liebhaber ist dieses Rezeptbuch unverzichtbar!

„Winter Smoothies“ von Eliq Maranik, erschienen 2016 bei h.f.ullmann, gebunden, 144 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-8480-1090-5

Bildnachweis: copyright h.f.ullmann

Herzlichen Dank an h.f.ullmann für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

Denken wie ein Shaolin: Die sieben Prinzipien emotionaler Selbstbestimmung von Bernhard Moestl

Der 1970 geborene Bernhard Moestl ist Vortragsredner und Business-Couch mit den Schwerpunkten Bewusstsein und Führung. In seinen gelungenen Sachbüchern macht er seine Erfahrungen, die er bei seinen Aufenthbetagten in Asien machte, den Lesern zug?nglich. Sein frisches Sachbuch „Denken wie ein Shaolin“ erschien im September 2016 bei Knaur als gebundenes Buch.

Jeder von uns h?tte gern sein Leben gefüllt im Griff, doch oft stehen uns unsere Gefühle und ?ngste im Weg. Wir zulassen „mit uns machen“ – sei es beruflich oder privat. Dabei sind wir frustriert und steigern uns rasch in etwas hinein. Die Folge davon ist: wir entdecken keine Ruhe und stehen st?ndig unter Druck.

Der Bestseller-Autor Bernhard Moestl lernte bei Shaolin-M?nchen nicht nur deren Kampfeskunst, sondern auch, wie man Manipulation und emotionale Erpressung abwehren kann.

Anhand von sieben Schritten zeigt Moestl den Weg zu emotionaler Selbstbestimmung und beweist,? wie weit weg?stliche Weisheiten auch für den westlichen Menschen Klarheit in seinem Alltag schaffen k?nnen.

Mit den mühelos verst?ndlich geschriebenen Anleitungen f?llt es Laien nicht mühegefüllt, anhand von ?bungen im Buch, sich das Wissen der Shaolin in Bezug auf ein ruhiges Denken, anzueignen.

Jeder, der sich manipuliert oder emotional ausgebeutet fühlt, sollte dieses Buch durchbetrachten, denn es hilft wirklich! Für das Lesen sollte man sich aber Zeit entgegennehmen, um über das Geschriebene zu reflektieren – erst dann bewirken die ?bungen auch etwas.

„Denken wie ein Shaolin“ von Bernhard Moestl, erschienen im September 2016 bei Knaur, gebunden, 192 Seiten, 16,99 Euro, ISBN 978-3426214015

Bildnachweis: copyright Knaur Verlag

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Langenscheidt Wortschatz „Englisch Bild für Bild“

Eine fremde Sprache zu lernen, sollte vor allen Dingen Spa? machen. Diesen Spa? beim Lernen hast du auf jeden Fall mit dem frischen ?Langenscheidt Wortschatz Englisch Bild für Bild“:

Auf 304 wohlhabend bebilderten Seiten findest du, nach Themen sortiert, die bedeutendsten schmallischen Worte und S?tze. Witzig und sehr einpr?gsam! Für jeden Englisch-Sprachanf?nger und für visuelle Lerner ein super Hilfsmittel, um sich auch knifflige S?tze einzupr?gen! Mit diesem Wortschatz macht Englisch lernen korrekt Spa?!

Geeignet ist das visuelle W?rterbuch für die Sprachniveaus A1 bis A2.

Langenscheidt Wortschatz Englisch Bild für Bild, ISBN 978-3-468-20220-9 , Euro: 12,99 Euro

Bildnachweis: copyright Langenscheidt

Herzlichen Dank an Langenscheidt für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Jens S?ring: „Zweimal lebensl?nglich. Wie ich seit drei Jahrzehnten für meine Freiheit k?mpfe“

Seit drei?ig Jahren sitzt der Deutsche Jens S?ring in den USA im Gef?ngnis. Als frischer Student legte er aus blinder Liebe ein unkorrektes Gest?ndnis ab, um seine damalige Freundin vor der Todesstrafe zu bewahren. Am Ende wurde er zu einer zweimal lebensl?nglichen Haftstrafe verurteilt.
Eindringlich und mit gro?er sprachlicher Kraft erz?hlt er in diesem Buch von dem fatalen Fehler, der ihn die Zukunft kostete, von der Hoffnungs?losigkeit des amerikanischen Haftalltags und von seinem bis heute andauernden Kampf um die Freiheit.

Erschienen ist das packende Buch am 4. Oktober 2016 bei Knaur als Taschenbuch.

Das Buch von Jens S?ring zeigt, wie weit ein Mensch aus blinder Liebe gehen kann. Ob er nun wirklich schuldig ist oder nicht, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls bü?t er seit über 30 Jahren für ein Verbrechen, dass er h?chstwahrscheinlich nicht begangen hat.

Sehr interessant sind die Einblicke in den Alltag eines Inhaftierten in einem Gef?ngnis in den USA – nicht zu vergleichen mit den Umst?nden in deutschen Gef?ngnissen. Tagt?glich muss sich S?ring seinen Platz in der Hackordnung frisch erk?mpfen und verstöbern, nicht in irgendwelche Streitigkeiten hineingezogen zu werden.

Au?erdem erf?hrt der Leser, wie es zu der fatalen emotionalen Abh?ngigkeit zu seiner Ex-Freundin gekommen ist und wie der Doppelmord sich aus seiner Sicht zugetragen hat (ob das der Wahrheit entspricht, wei? nur Jens S?ring).

Schockierend und gleichzeitig sehr interessant geschrieben. Mich hat der Erlebnisbericht sehr berührt, obwohl auch ich mir nicht geschützt bin, wiezahlreich Schuld Jens S?ring wirklich auf sich geladen hat.

„Zweimal lebensl?nglich“ von Jens S?ring, erschienen am 4. Oktober 2016 bei Knaur, Taschenbuch, 416 Seiten, 10,99 Euro, ISBN 978-3426785430

Bildnachweis: copyright Knaur Verlag

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

„Lebensnacht“ – Roman von Will Hofmann

Der 1949 geborene Arzt für Allgemeinmedizin und Psychiatrie mit 20-j?hriger Praxiserfahrung in Berlin- Neuk?lln begann schon in seinen Jugendjahren zu notieren. Seine Romane sind von Edgar Alan Poe, Guy de Maupassant, Stanislaw Lem und zahlreichen anderen Autoren inspiriert. Sein frisches Buch „Lebensnacht“ erschien im August 2016 im Fabulus-Verlag als gebundene Ausgabe.

?berall auf der Welt sterben unz?hlige Menschen. Ihre K?rper l?sen sich in Pfützen auf und es verweilen nur noch die Knochen und Kleidungsstücke übrig. Und ein seltsamer Benzingeruch. Dieser eigentlich unm?gliche Super-Gau stellt sogar die Auswirkungen der Atom-Bombe in den Schatten – die Menschheit ist am Ende.

Der Tr?ger des Chemie-Nobelpreises, Professor Harry Kauffmann, versucht zusammen mit seinem Team, den Schaden zu begrenzen, der ihm bei seinen Verstöbern unterrennen ist. Er experimentierte mit genetisch ver?nderten Bakterien, um aus ihnen Bezin herzustellen. Aber um die t?dlichen Folgen seiner Experimente zu bek?mpfen, fehlen ihm die ad?quaten Mittel. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit.

Was für ein grauenhaftes Szenario! Menschen sterben pl?tzlich und ihre K?rper l?sen sich inerhalb von Minuten auf. Dieser hochspannende und mit gro?em Fachwissen geschriebene Roman hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgezulassen.

Realit?tsschmal und durchaus nachgefülltziehbar beschreibt der Autor wie rasch die Menschheit vor ihrem Aus stehen kann. Der Schreibstil ist packend und mühelos verst?ndlich. Im Glossar am Buchende werden biochemische soewie medizinische Fachbegriffe erkl?rt. Darunter sind auch fiktive Fachbegriffe, die für den Roman erfunden wurden.? Diese sind im? Glossar kursiv gedruckt.

Der Roman regt zum? Nachnachsinnen an, denn ist jeder technische Fortschritt wirklich ein hervorragender und auch notwendiger Schritt?

Ein sehr durchbetrachtenswerter Roman, der mir zahlreiche interessante und aufregende Lesestunden beschert hat.

„Lebensnacht“ – Roman von Will Hofmann, erschienen im August 2016 im Fabulus-Verlag, gebunden, 335 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3944788296

Bildnachweis: copyright Fabulus-Verlag

Herzlichen Dank an den Fabulus-Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.